Zusammenfassung Ilmar und Irma 2014

 
Info, Fotos und Video aufgenommen: Bea (LK Forum)
 
 
Fischadlerkamera 2 übertrug ab 26. März. Am 17. April kehrte Ilmar nach erfolgreicher Migration zu seinem Nest zurück. Nahezu zeitgleich erschien auch ein weiblicher unbekannter Fischadler („Dark Beauty“). Sie zeigte sich sehr interessiert an allem und blieb einige Tage. Ilmar versorgte sie höflich mit Fisch und arbeitete daran, sein Nest wieder in Ordnung zu bringen, nach dem langen Winter musste einiges renoviert werden.
 
Als Irma jedoch am 24. März zum Nest zurückkehrte, machte sie sofort ihre älteren Rechte geltend und attackierte ihre weibliche Konkurrenz. Glücklicherweise fanden keine schlimmeren, längeren Kämpfe statt und so konnten die Brutvorbereitungen mit Irma als Siegerin beginnen. Irma legte drei Eier (3./7./10. Mai) und es folgte eine ruhige Brutzeit, die nur von gelegentlichen Besuchen anderer Fischadler gestört wurde. In dieser Zeit gab es eine sehr interessante Sichtung - ein junger Fischadler mit Ring R3 zeigte sich und es stellte sich heraus, dass er 2012 in einem Nest 60 km NNE geschlüpft war und dort beringt wurde. Man kann annehmen, dass er nach seiner Erstmigration das erste Mal wieder in seine Heimat zurückkehrte. Mit Spannung konnten wir den Schlupf des ersten Kükens am 9. Juni in den frühen Morgenstunden beobachten. 
 
 
Unmittelbar bevor der Schlupf des zweiten Kükens erwartet werden konnte, fiel die Kamera wegen eines technischen Defektes vor Ort aus. Da in einem solch  sensiblen Stadium der Brut die nähere Umgebung des Nestes nicht besucht werden kann um Reparaturen durchzuführen, blieben wir vorerst im Ungewissen über die weiteren Geschehnisse. Als die Kamera nach erfolgreicher Reparatur am 30. Juni wieder übertrug, zeigte sich uns ein Gelege mit zwei geschlüpften Küken, von denen eines bereits Ringe (AR) trug. Der Größenunterschied der Küken ließ darauf schließen, dass vermutlich das erste und dritte Ei geschlüpft waren, das zweite war nicht erfolgreich.
Die Küken wurden Aino (der größere mit Ring AR) und Elar genannt, und Elar, der kleinere, wurde am 17. Juli auch beringt (DI). Die Beringer gaben zu einem späteren Zeitpunkt in der Saison an, dass beide Küken männlich sind. Irma und Ilmar waren  zuverlässige und fürsorgliche Eltern und so wurde Aino am 30. Juli und Elar am 4. August flügge.
 
Wie bei Fischadlern üblich, verließ Irma als Erste die Familie nach Süden, sie wurde am 21. August das letzte Mal am Nest gesehen. Ilmar versorgte weiterhin die beiden Jungvögel, es wurde während der ganzen Saison die erstaunliche Anzahl von ingesamt 832  gelieferten Fischen gezählt.
Am 12. September wurden sowohl Aino und Elar, als auch Ilmar das letzte Mal am Nest gesichtet.
 
 
Wir wünschen all unseren Kamera-Ospreys ein gesundes und langes Leben, wohin auch immer ihre Flügel sie tragen mögen!
 



 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Die Woche im Bild

Nachrichtenarchive