Jetzige Generation von Kleinen Füchsen

Foto: Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Kleiner Fuchs
 

Kleiner Fuchs     Koerliblikas     Aglais urticae

 
Die farbenfrohe neue Generation des frühen Frühlingsboten eines „kunterbunten Sommers“ fliegt herum. In Estland, wie auch in ganz Europa, vom Mittelmeer bis zum Arktischen Ozean gehört der Kleine Fuchs zu den häufigsten Schmetterlingen.
 
Natürlich sind die kürzlich geschlüpften bunter, als die Generation, die als Imagines den Winter überlebt haben, deren letzten und eher zerfetzten Exemplaren wir noch eineinhalb Monate begegnen können. Flügelspannweite ist 4-5 Zentimeter, und bei einigen besonders großen und schönen Exemplaren sogar mehr. Die gelben Flecken sind hell, am Vorderrand der Vorderflügel drei schwarze Flecken, am äußeren Rand der Flügel eine leicht gezackte Kante, gesäumt mit blauen Flecken, Flügelfransen sind schwarz. Ein kleiner Fuchs sieht mit geschlossenen Flügeln aus wie ein „vertrocknetes Blatt“.
 
Diese Generation wird im September als Imagines in den Winterschlaf gehen.
 
Estnisches Original 15.07.2014


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Die Woche im Bild

Nachrichtenarchive