Küstenseeschwalben haben keine Angst vor Menschen

Fotos: Arne Ader
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Küstenseeschwalbe stellen sich am Strand zu Schau
 
Küstenseeschwalbe   Randtiir       Sterna paradisaea
 
Zwei Arten von Seeschwalben mit rotem Schnabel und Beinen brüten in Estland. An der Meeresküste liegen jetzt die Küstenseeschwalben auf Eiern: ihre Beine scheinen proportional besonders kurz zu sein. Flußseeschwalben bewohnen Binnengewässer; ihre Proportionen scheinen ganz in Ordnung zu sein. Wenn wir einen seeschwalbenähnlichen Vogel mit unterschiedlicher Schnabel -oder Beinfärbung sehen, sollte ein Vogelführer zu Rat gezogen werden, wir könnten es dann mit einer selten vorkommenden Art zu tun haben.
Die Brutkolonien der Küstenseeschwalben sind klein und die Eier sind in Nestern. Ein vollständiges Gelege besteht aus 2-3 Eiern, die Brut dauert fasst drei Wochen. Wenn alles gut geht werden die Jungen im August ausfliegen. Die neue Generation wird zuerst mit Insekten gefüttert die über dem Meeresspiegel fliegen, zum Beispiel Libellen; etwas später kommt Fisch dazu: das ist die Hauptnahrung der Seeschwalben. Das Nest ist normalerweise in offener Landschaft oder auf Felsen, die aus dem seichten Wasser herausragen. Menschen, die sich in die Nähe solcher Kolonien verirren werden heftig von den Küstenseeschwalben attackiert. Das Zusammensein mit Vögeln die in der Nähe brüten ist im Gegensatz dazu sehr friedlich.
 
Die Überwinterungsgebiete der Küstenseeschwalben reichen  bis nach Süd-Afrika und dem Südpol. Die Brutgebiete dagegen reichen bis zum Polargebiet. Wir haben es wahrscheinlich mit dem weltweit längsten Vorstellungen von Brut und Vogelzugentfernungen zu tun. Forscher haben die Länge eines individuellen Vogelzuges mit 17 000 Kilometern bestimmt.
 
Flußseeschwalbe


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Die Woche im Bild

Nachrichtenarchive