Vogelbeobachters Tagebuch - 14.06

Vogelbeobachter Margus Ots, Linnuvaatleja.ee
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Felis silvestris
 
Heute stand ich bereits vor Sonnenaufgang auf und habe eine Punkt-Zählung erledigt. Mein 20-Punkte Zählungsweg verläuft quer über die Setomaa Agralandschaft und einige Punkte wurden so gewählt, so dass die Habitate der Buschspötter (Hippolais caligata, Iduna caligata)  (brach liegende, überwucherte Wiesen) in der Nähe sind. In zwei vorangegangenen Jahren habe ich diese Rarität genau im Verlauf der Punkt-Zählung gesehen und hoffentlich ist sie jetzt auch irgendwo dort. Den Informationen bei der Vogelraritäten-Kommission zufolge wurde diese Art mit einer östlichen Verbreitung das erste Mal 1989 in Estland gesehen, als ein Vogel in einem Netz bei der Vaibla Vogelberingungsstation in Võrtsjärve gefangen wurde. Von 2002 an hat der Buschspötter auch jedes Jahr in Setomaa, in der Obinitsa - Meremäe Region genistet. Letztes Jahr wurde die Art in Rekordzahlen gesehen - gefunden an 8 Stellen in Estland, hauptsächlich immer noch in Setomaa. 
 
Der Buschspötter hat in Estland bereits seit 10 Jahren genistet (14.06.2012 Kusnetsova)
 
Wie vermutet, sah ich die Art heute an mehreren Plätzen. Der erste Fund war überraschend - der Buschspötter sprang aus einem Roggenfeld. Normalerweise bewohnt er Büsche in Wiesen, die im Begriff sind zu überwuchern. Außerdem bemerkte ich den Buschspötter in zwei alten Lebensräumen, aber diese Vögel wollten sich nicht unbedingt zeigen und für die Bestätigung bei der Raritäten-Kommission waren die Nachweise zu dürftig (keine Fotos). Während des nächsten Monats werden mehr Vogelbeobachter in der Gegend sein, offensichtlich werde ich selbst auch wieder hinfahren und diese Fundorte können dann wahrscheinlich auch ordnungsgemäß dokumentiert werden. Bis heute wurde der Buschspötter in Estland bereits an fünf Plätzen beobachtet (bestätigte Beobachtungen): auf Saaremaa in Sõrve säär, auf der Insel Kihnu, in Võrumaa in Husari und an zwei Plätzen in Setomaa. Nachdem die beste Zeit für die Suche nach dieser Art erst begonnen hat, und einige Plätze in Setomaa, Tartumaa und Virumaa noch überprüft werden müssen, wird vermutlich die Rekordzahl an Beobachten vom letzten Jahr noch übertroffen.
Für mich war der Buschspötter eine neue Art für die 2012er Jahresliste, insgesamt habe ich nun  264 Vogelarten gesehen.


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Die Woche im Bild

Nachrichtenarchive