Besucher auf dem Alutaguse-Beobachtungsgelände

Text Bert Rähni, www.360.ee
Webkamerabilder Ergee und Agatheb, LK-Forum
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Felis silvestris
 
 
Vorletzte Nacht haben mindestens zwei junge Bären zu unterschiedlichen Zeiten den Beobachtungsplatz besucht; leider wurde der zweite nicht von der Kamera eingefangen. Am frühen Morgen war der bekannte junge Eber da. Im Wald gibt es Bewegung bei Tag und Nacht, wir leben in der hellsten Zeit des Jahres.
 
 
Bis Mitte Juni endet die Paarungszeit der Bären langsam.

Nach einigen Quellen ist eine der Strategien der männlichen Bären ihre Gene zu verteilen, fremde Bärenjunge zu töten. Ein männlicher Bär soll zwischen fremden Jungen und seinen eigenen Abkömmlingen über die Weibchen unterscheiden. Er soll sich an die Liebesaffären der letzten paar Jahre erinnern und die Jungen eines bekannten Weibchen bleiben unbehelligt. Um diesem zu begegnen, haben Weibchen ihre Tricks. Einmal reduzieren Weibchen mit Jungen ihre Reviere beträchtlich, um die Männchen so wenig wie möglich zu treffen. Das Gebiet eines Weibchens ohne Jungen hat die mehrfache Größe des Reviers ihrer Schwester mit Jungen. Zweitens paaren sich die Weibchen mit allen Männchen, die in der Gegend wandern, um allen "vertraut" zu erscheinen.

Kommentar von Mati Kaal  zum oben erwähnten: "Ich bin sicher, dass das Männchen nicht generell seine Jungen tötet, weil das Weibchen sie von ihm fern hält und sie, wenn es sein muss, leidenschaftlich verteidigt. Die Erinnerungen an ehemalige "Momente des Glücks" scheinen jedoch eine menschliche romantische Ergänzung zu sein."  Aber die Bärenjungen fürchten zweifellos die männlichen Bären sehr. Wenn sie sich nähern, fliehen die Jungen hoch auf einen Baum, wohin die schweren männlichen Bären es nicht riskieren zu folgen. Die tapferen Versuche der weiblichen Bären ihre Jungen zu verteidigen, helfen ebenfalls. Nach Informationen von Peep Männil ist im Frühling das Risiko eines Bärenjungen getötet zu werden am größten. Im Herbst sind die großen Bären bereits sehr viel nachsichtiger den Jungen gegenüber. Dann sind ihre Gedanken bereits auf Fressen und Vorbereitung auf den Winter gerichtet. Die Fortführung der Art wird wieder im nächsten Frühling aktuell.
 

Sehen Sie die Möglichkeiten für Beobachtungen: 



 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Die Woche im Bild

Nachrichtenarchive