Wasser-Schönheiten

Fotos: Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Kleine Seerose
 
Kleine Seerose   Väike vesiroos      Nymphaea candida
 

White waterlily    Valge vesiroos      Nymphaea alba

 
Die Kleine Seerose (Nymphaea candida) kommt in Estland viel häufiger vor als die Weiße Seerose (Nymphaea alba) doch ist es recht schwierig die beiden Arten zu unterscheiden.
 
Beide Seerosen sind Süßwasser-Pflanzen mit großen herzförmigen Schwimmblättern.  
Geeignete Lebensräume sind Uferzonen und Buchten in Seen, Teichen, Flussbiegungen, alten Flussbetten. Seerosen tolerieren schmutziges  Gewässer, und brauchen einen warmen aquatischen Lebensraum reich an Nährstoffen. Sie wachsen in Gewässern bis zu einigen Metern Tiefe.
 
Die Blüten der Zwergarten sind, wenn sie geöffnet sind,  immer glockenförmig. Die Blüten der Weißen Seerose öffnen sich aus der Knospe um ungefähr 7 Uhr am Morgen und fangen an sich zu schließen um ca. 17 Uhr. Während der Tageszeit ist die Blüte voll geöffnet.
 
Die Blüte der Kleinen Seerose öffnet sich einige Stunden später, bleibt aber bei kaltem und bewölktem Wetter geschlossen.
 
Seerosen sind in Estland geschützte Pflanzen.
 
Weiße Seerose


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Die Woche im Bild

Nachrichtenarchive