Rauschbeeren reif zum Pflücken

Fotos: Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Rauschbeeren
 
Rauschbeere     Sinikas                    Vaccinum uliginosum
 

Heidelbeere         Harilik mustikas     Vaccinum myrtillus

 
Es ist schön, Rausch- und Heidelbeeren vergleichen zu können: es sind Zwergsträucher aus derselben Gattung (Vaccinum) – wenn die Rauschbeeren einem, in günstiger Lage, bis zur Taille wachsen können, dann kommt die Heidelbeere bis zum Knie. Beide sind laub- oder blattlos im Winter, die Farbe der Blätter der Rauschbeeren ist grünlich-bläulich, die der Heidelbeeren leuchtend grün.
 
Die Rauschbeeren sind blauer als die Heidelbeeren, und sie sind nicht ganz so rund wie Heidelbeeren.  Geschmacklich sind die Rauschbeeren den Heidelbeeren unterlegen, doch in anderer Hinsicht und Wert gibt es keinen Unterschied – so sind sie es wert zu pflücken. Die Beeren der Rauschbeere reifen, wenn die Heidelbeeren total reif sind und sie beschmieren die Finger des Pflückers viel weniger während des Pflückens.
 
Bei sehr seltenen Gelegenheiten können die Beeren auf einige Leute eine berauschende Wirkung haben.   
 
Heidelbeere


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Die Woche im Bild

Nachrichtenarchive