Looduskalender moves to a new web

Looduskalender liigub peagi uude veebi, siinset sisu enam ei uuendata. Enne 2016. aastat kirjutatud artiklid säilivad arhiivis vanas veebis. Uut veebi vt www.looduskalender.ee.

Es gibt keinen schwärzeren Vogel

Fotos Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Kolkrabenpaar 
 
Kolkraben    Ronk or kaaren      Corvus corax
 
Mit Blick auf das Foto gibt es keinen Zweifel, wer das Männchen bei dem Paar ist. Jeder der in der Natur herumwandert sieht oder bemerkt mit Sicherheit die Paarungsrituale der Kolkraben. Im März konzentrieren sich ihre Aktivitäten schon auf das Nestrevier.  Kolkraben sind in Estland nicht so zahlreich wie andere Rabenvögel, aber es gibt ungefähr fünftausend Brutpaare.
 
Das Gefieder der Kolkraben ist schwarz, wie auch die Beine, der Schnabel und sogar die Augen. Es gibt keinen schwärzeren Vogel – „rabenschwarz“.
 
Kolkrabenpaare verbringen das ganze Jahr zusammen, wenn alles geklappt hat bei ihnen. Große, kluge, vorsichtige Vögel, doch auch neugierig, auf deren Signale sowohl haarige als auch gefiederte Kreaturen im Wald reagieren. Körperläge ist ungefähr 60 Zentimeter. Das Gewicht der großen Männchen reicht bis zu eineinhalb Kilo, die größeren unter den Weibchen einige oder hundert Gramm weniger. Wir werden mehr über die Kolkraben in ihrer Brutzeit sprechen.
 
Kolkrabe stellt sich tot
 
Zu Arnes Foto muss etwas erklärt werden: Der Kolkrabe ist nicht tot oder in irgendeiner Weise verletzt – genau das Gegenteil!  Er ist in bester Verfassung. Es ist die gewöhnliche frühe Frühjahrszeit Spiellaune der Kolkraben, und den klugen Vögeln fehlt es nicht an Ideen. Sie toben herum wie die Kinder, jagen sich gegenseitig und führen andere lustige Tricks vor ….
 
Arne Ader beschreibt, wie ein Kolkrabe, auf der Flucht vor dem anderen, sich schnell in einer Baumkrone versteckt, aber der verfolgende Partner bemerkt das nicht, saust am Spielkamerad vorbei und bekommt einen menschlich recht verständlichen Schock, was sogar später an ihrem gegenseitigen Verhalten gesehen werden kann.
 
Kolkraben tollen glücklich im Schnee herum, sie verstehen sogar zu rutschen, ganz zu schweigen davon, sich auf den Boden zu werfen, wie man in dem Foto sehen kann.
 
 
Beobachtung von Kolkraben: LINK


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Nachrichtenarchive