Alutaguse waldkamera neuigkeiten

Neuigkeiten..

Saisonende für Bärenkamera

Text Triin Ivandi, www.360.ee
Bild von der Webkamera IceAge, LK-Forum
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche:Felis silvestris
 

Die Bärenkamera beendet die Übertragung. Der Herbst war mit interessanten Beobachtungen sehr spannend. Die Futterhäuschen für Vögel stellten sich als ganz besonderer Hit heraus, wo es möglich war, über Stunden Kleiber, Haubenmeisen, Kohlmeisen zu beobachten; die Eichelhäher waren auch da, und wie farbenprächtig ihr Gefieder ist!
 
Image from webcam recorded by  Airras, LK forum
Bild von der Webkamera aufgenommen von  Airras, LK-Forum
 
Es war besonders spannend das Gezänk zwischen den Marderhunden und den Füchsen zu beobachten. Die Füchse machten sich nicht die Mühe Futter auszugraben, sondern rollten sich bequem am Rand des Geländes zusammen, schliefen sogar und machten sich, wenn die Marderhunde die köstlichen Stückchen herausgebracht hatten, auf, sie zu schikanieren. Marderhunde sind schlechte Läufer, die Körper der Füchse so, als ob sie dafür gemacht sind. Meist endete es damit, dass das Futter den Marderhunden sehr leicht abgenommen wurde ...
 
Es war sehr interessant das Tun der zwei jungen Braunbären, die immer zusammen wanderten, zu verfolgen. Dass junge Bären zusammenbleiben und gemeinsam wandern, ist durchaus üblich. Dies sind zweieinhalb Jahre alte, halbwüchsige Tiere.
 
Ein etwas älterer männlicher Bär zog alleine herum. Er könnte mehr als drei Jahre alt sein, vielleicht sogar älter.
Wer die Geduld hatte, die Kamera bis Mitternacht zu beobachten, konnte öfters eine Bärin mit ihren Jungen sehen.
 
Um die Wildtiere und den Beobachtungsplatz kümmerten sich:
Vielen Dank an sie von allen Zuschauern.
 
Aus dem Wald erreichte das Signal über die Interline-Antennen die Elisa-Mobilfuktürme in einer Entfernung von 8 Kilometern, und von dort das Glasfaserkabel von Televõrgud.
Televõrgud brachte das Originalkamerabild zum EENet-Server, wo Decodierung und Verteilung an die Zuschauer stattfand. Vielen Dank!
 
Die Mitglieder des LK-Forums haben alle bedeutenden Momente dokumentiert. Danke an alle aufmerksamen Mitglieder: LINK
 
www.naturest.ee  und www.360.ee haben sich um die Tierwelt und den Beobachtungsplatz gekümmert. Vielen Dank von allen Zuschauern!
 
Es bleibt nur noch den Bären einen friedlichen Winterschlaf zu wünschen.
Looduskalender dankt allen seinen Zuschauern.
 
Bis zum Wiedersehen im zeitigen Frühjahr!


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Die Woche im Bild

Nachrichtenarchive