Woche im Wald. Rehböcke bellen

Eingereicht von Looduskalender - Fr., 30.06.2017 - 23.33
Avapilt
Sisu

Aus einem Blumenmeer erhob sich das Reh und sprang in Richtung Wald. Alleine; In der nächsten Umgebung war kein Kitz auf dem Boden. Also sind die Kitze so klein, dass sie ihren Müttern noch nicht folgen können. Das Reh hält sie an einem geschützten Ort versteckt und geht von Zeit zu Zeit dorthin um sie zu säugen. Die Zeit dazwischen verbringt sie an Gras zu knabbern und sich hinzulegen und auszuruhen.

Die Ausbeute von letzter Woche von dem Waldrand, wo Rehe häufig gesehen wurden. Die Kamera fing Wildschweine, mit gelben Pollen im Fell, die zu dem Winter Rapsfeld kamen das eben seine Blüte beendet. Danach untersuchte ein erwachsener Rehbock sein Revier. Ein weiteres Reh mit Kitz wurde auch von der Kamera aufgenommen. Eine Aufnahme begann mit den Rufen von Kranichen. Die Kamera fängt nicht durch Ton an, der Vogel selbst muss an dem Bewegungssensor vorbeikommen. Am Ende des Videos trägt ein Marderhund eine ziemlich große Belohnung.

 

paakspuu
Im Unterholz blüht jetzt der Faulbaum mit winzigen Blüten. Der Nektar des Faulbaums ist einer der aromatischsten. Eine gute Honigquelle! Gut für jene zu wissen, die manchmal genug davon haben sich durch ein dichtes Faulbaumdickicht zu drücken.  

 

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.