Woche im Wald: Hübscher Bub und Zauselschwanz in der Kamera der Kinder

Eingereicht von Looduskalender - Di, 14.11.2017 - 20.39
Sisu

Estnischer Text gepostet vom Tier des Jahres Team am 03.11.2017

Übersetzung ins Englische: Liis

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

 

 

Es scheint dass in der großen Wahlperiode nicht einmal der Hübscher Bub und Zauselschwanz davonkommen, ohne eine Wahl zu treffen. Hasenschwänzchen wird ganz verwirrt durch die Auswahl an Äpfeln und es scheint als ob auch Füchse Nahrungsmittel nach deren Aussehen beurteilen. Von woher kommt das Wissen, dass der rote Apfel, der am schönsten unter all den anderen aussieht, der beste ist?

 

Als Zauselschwanz die roten Äpfel aussortiert hat und verspeiste, dachte er, dass ihm auch alle grünen gehörten und sehr gut sind. Allerdings glaubt der Hübsche Bub dass, unabhängig von seinem Aussehen, genau der Apfel, den Zauselschwanz hat, der beste ist und es sich lohnt, dafür zu kämpfen.

Diesen Herbst haben die Kinder des Antsla Gymnasiums, in Zusammenarbeit mit dem Tier des Jahres Team, eine Pfadkamera in einem Wald nahe der Schule installiert. Zur Freude der Kinder wurde der Blick der Kamera schnell mit Leben erfüllt. Zuerst zeigten sich Rehe, Marder, Marderhunde , doch nachdem ein Salzleckstein aufgestellt wurde, scheuten die Rehe vor dem neuen Objekt. Die herumstreunenden Füchse hat es jedoch nicht gestört. Die Füchse sind den Kindern inzwischen so vertraut, dass sie sogar passende Namen bekommen haben Hübscher Bub und Zauselschwanz.

Das Ziel ist erreicht, die Kinder sind motiviert in den Wald zu gehen, da dort neue Abenteuer warten.

Janek Joab,
Tutor des Antsla Gymnasium Naturkreis.