Rehwild Kamera an neuem Ort

Eingereicht von Looduskalender - Sa, 25.11.2017 - 22.19
Sisu

kits emaga

Ricke mit Kitz an der Salzlecke im August. Das Kleine ist noch so klein, dass es vom Reh hin und wieder ein Maulvoll Milch bekommt.


Bild eingesandt von Priit Vahtramäe

geposted vom Tier des Jahres Team 18.11.2017

Übersetzung ins Englische: Liis

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

 

kits emaga novembris

Ricke mit Kitz im November. Das Alttier und das Junge sich schon ziemlich ähnlich in der Größe.
Bild eingesandt von Omar Neiland

 

Wir installierten die Rehwild Kamera an der Salzlecke von wo aus sich der Blick auf ein Feld öffnet, das insbesondere für die Nahrungssuche von Wildtieren geschaffen wurde und ungefähr 2 ha groß ist. Links ist Kümmel und rechts eine Mischung aus Raps und Kohl, ”Põdra Diana” wurde angesät. Letzteres ist für Hirsche und Elche gedacht. Die andere Hälfte, des Kümmelfeldes, ist für Wildschweine bestimmt. Leider ist der Kohl aufgrund einer Pflanzenkrankheit abgestorben und jetzt hat sich dort “Unkraut” ausgebreitet, meist Acker-Stiefmütterchen (Viola arvensis).

Wir sehen das Rehwild tagsüber, weil die Kamera von Sonnenkollektroen gespeist wird, von denen die Energie nicht für die langen Herbstnächte ausreicht. Wenn der Boden in naher Zukunft gefriert, werden die Hirsche sicherlich schnell im Blick der Kamera erscheinen und nach Fressbarem auf dem Feld suchen.

Nachdem es dieses Jahr auch in Viljandimaa viel geregnet hat, sieht die Salzlecke jetzt ziemlich matschig aus, aber es wird sich mit der Zeit bessern.

Helen Arusoo