Estnische Luchse mit Sendehalsbändern

Eingereicht von Looduskalender - Sa., 27.01.2018 - 20.29
Sisu

satelliitkaelusega ilves

In diesem Jahr trägt ein Luchs in Põlvama ein Satellitenhalsband. Im Bild legen Zoologen der estnischen Umweltbehörde der anästhesierten Katze das Halsband an.
Foto: Jaanus Remm

Estnischer Text publiziert vom Tier-des-Jahres-Team am 19.01.2018

Übersetzung ins Englische Liis; vom Englischen ins Deutsche Leonia

 

Zoologe Raido Kont schreibt über die Besenderung estnischer Luchse.

Warum werden Luchse in Estland mit Satellitenhalsbändern versehen?
Um die in Estland angewendete Überwachungsmethode erfolgreich einsetzen zu können, ist es wichtig, die Habitatnutzung eines Luchses zu verstehen, zum Beispiel wie weit sich ein Luchs durchschnittlich während 24 Stunden bewegt, wie groß das Gebiet ist, in dem er sich bewegt und ob sich die Habitatgebiete verschiedener Individuen überlappen oder nicht. Um solche Daten der lokalen Luchspopulation zu sammeln, wurde 2008 eine Studie begonnen, die Luchse mit Satellitenhalsbändern überwacht und periodisch Informationen über ihre Positionen weiterleitet. Ergänzend zur Verfolgung der Bewegungen der Tiere werden die Informationen verwendet, um die Nahrungssuche der Tiere zu untersuchen, da an den auf der Karte markierten Stellen die Überreste der geschlagenen Tiere gefunden werden können und auf der Basis der gesammelten Daten eine Schätzung vorgenommen werden kann, wie oft Luchse Beute töten und wie sich dies auf die Anzahl der Beutetiere auswirkt. Bis jetzt wurden 18 Luchse mit Satellitentelemetrie überwacht und zur Zeit ist ein Luchs in Põlvamaa mit einem aktiven Sendehalsband ausgestattet.

Raido Kont erzählt am Donnerstag, den 25. Januar um 18 Uhr in der Cafeteria des Zentrums für Umwelterziehung im Tallinner Zoo über die Luchse mit Sendehalsband auf dem Eröffnungsabend des Tieres des Jahres, wo alle willkommen sind zu hören und zu sehen, wie es unsere Großkatzen geht.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.