Wer ist stärker, Luchs oder Wolf? Welche sind die gefährlichsten Tiere im Zoo?

Eingereicht von Looduskalender - Do., 30.08.2018 - 16.16
Sisu

Während der Stunde des Luchses, die am 79. Geburtstags des Tallinner Zoos stattfand, erklärte Tiit Maran, der Zoodirektor, am Luchsgehege, wie Wissenschaftler herausgefunden haben, ob der Wolf stärker ist als der Luchs. Und Tierarzt Aleksandr Semjonov sprach über die gefährlichsten Lebewesen im Zoo – und das sind gar nicht Eisbär oder Tiger, ganz zu schweigen vom Luchs! 
Die Stunde des Luchses wurde von den Freunden des Tallinner Zoos, der Tier-des-Jahres-Gruppe und dem Zoo von Tallinn organisert.

Estnische Version des Textes publiziert vom Tier-des-Jahres-Team 26.8.2018

 

Zum 79. Geburtstag des Zoos wurde daran erinnert, dass der Zoo gegründet wurde mit Luchs Illu, den das estnische Sportschützenteam 1937 erhielt, als sie 1937 in Helsinki Weltmeister wurden und den Argentinien-Pokal gewonnen hatten. Verständlich, dass kurze Zeit danach ein Zoo entstand – wo hätten die Schützen sonst den Luchs Illu lassen sollen? Ein Lebensbereich musste geschaffen werden, dazu gab es noch zwei heimatlose Bären …  Wir müssen wissen, dass die Haltung der Vorkriegszeit Tieren gegenüber eine völlig andere war als heute. Würden wir heute jemanden zum Beispiel zu einem Jubiläum mit einem Wildtier beschenken? Oder den estnischen Fußballverband zu Ehren der estnischen 100-Jahr-Feier mit einem wilden Luchskätzchen beschenken? Das wäre kaum denkbar. Es wäre illegal, das zu tun, aber vor allem unserer persönliche Haltung würde uns hindern – die Vorstellung, dass Wildtiere kein Spielzeug sind.

Der Zoo ist der Ort, der uns viel von diesem Verständnis vermittelt hat und die ganze Zeit sich selbst weiterentwickelt und uns unterrichtet hat. Vielen Dank! Das Verhältnis hat sich völlig verändert, die Tiere werden mit immer mehr Sorgfalt gehalten. Jetzt ist es sogar ein wenig seltsam zu sehen, wie sorgfältig das Tier des Jahres im Tallinner Zoo behandelt wird. Die Luchse dort haben Nachwuchs, aber der wird der Öffentlichkeit nicht gezeigt. Weil die Kätzchen vorher noch mehrmals geimpft werden. Das ist natürlich richtig und lobenswert, aber wir hoffen, dass die Kätzchen nicht vorher erwachsen sind und die niedlichste Phase nicht vorübergeht, bevor sie zu sehen sind.

Helen Arusoo

Videobearbeitung: Tarmo Mikussaar, Helen Arusoo

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.