Sommer-Gartenvogel Kalender: Aufregung im Garten!

Eingereicht von Looduskalender - Di., 25.09.2018 - 19.19
Autorid

Foto Eero Kiuru

Übersetzung ins Englische: Liis

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 17.09.2018

Bild
Väike-lehelind
Textkörper

Zilpzalp

Das Wetter für das Wochenende ist veränderbar vorausgesagt, aber das kann die Herbstmigration, die in vollem Schwung ist, nicht aufhalten. Millionen von Vögeln haben uns bereits passiert, und Millionen sind noch auf ihrem Weg hierher. Die Zeit ist gekommen, wenn am Morgen der Garten wieder voll von Vögel und Aufregung ist!

Die Sonne geht jetzt gegen 6:45 Uhr auf und das ist der Moment nach dem Fernglas zu greifen, ein heißes Getränk und Papier und Bleistift zu greifen und sich bequem in einen Gartenstuhl niederzulassen. Während der nächsten Stunden wird man ohne große Mühe etwa zwanzig Vogelarten sehen und hören und vielleicht solche, die man dieses Jahr noch nicht gesehen hat.

Am Wochenende kann man wahrscheinlich in jedem Garten  tickende Rotkehlchen in den Büschen und geschäftige Zilpzalps herumfliegen sehen. Neben dem „hweet“ Ruf  können die Zilpzalps in einem sonnigen Moment auch ihr wohlbekanntes „chiff-chaff“ Lied hören lassen. Aus dem Apfelgarten ist das Zwitschern der letzten kleineren Weißkehlchen zu hören und die schrillen Rufe des Kleinen Buntspechts sind in diesem Jahr häufiger zu hören „kii-kii-kii-kii…“.

Die überfliegenden Singvögel sind meist Buchfinken, doch es lohnt die Ohren offen zu halten um die Pieper und Heckenbraunellen zu erkennen. Der charakteristische Ruf des Baumpiepers ist ein scharfes „Tzriip“, das der Wiesenpieper  mit seinem ruckartigen Flug ein zwitscherndes „sivivivip“. Nach wie vor kann man Bachstelzen und Rauchschwalben beobachten, doch sie werden mit jedem Tag seltener.

 

Meelis Uustal

Koordinator des Sommer Gartenvogel Kalenders
www.eoy.ee/aed

 

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.