20. Saison der Naturnächte vom Looduse Omnibus beginnt mit ”Bergnacht” vorgestellt vom 12-jährigen Bergsteiger Uko Nõulik

Eingereicht von Looduskalender - Mo., 08.10.2018 - 20.13
Autorid

Text: Jaan RiisLooduse Omnibuss

Übersetzung ins Englische: Liis

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 07.10.2018

 

Bild
Uko Nõulik Elbrusel.
Textkörper

Die 20. Saison von Looduse Omnibus Naturnacht  in der Nationalbibliohek in Tallinn beginnt am Montag, 08. Oktober um 18 Uhr estnischer Zeit mit der Nacht der Berge.

Unsere Gäste sind der junge Bergsteiger Uko Nõulik, der Leiter der EV100 Jubiläumsjahr Estland Expedition Raivo Plumer  und die Gruppe Bonzo.

Am 14. August dieses Jahr erreichte der bisher jüngste estnische Bergsteiger, der 12-jährige Uku Nõulik, die Spitze des höchsten Gipfels in Europa, den Elbrus. Am Montag wird er darüber sprechen wie er sich darauf vorbereitet hat und wie leicht oder schwierig die Eroberung des Gipfels war.

Gleichzeitig waren estnische Bergsteiger unterwegs, um erneut den Gipfel Estland zu bezwingen …. Es dauerte 28 Jahre  bis Esten in diesem Sommer den Gipfel erreichten, der nach ihrem Land benannt war. Es war der 6211 m hohe Gipfel in einem schwer zugänglichen Gebiet im Nordosten des Pamir, den die Bergsteiger zum 100-jährigen Bestehen der Estnischen Republik besteigen wollten. Der Grund für die Wahl war in erster Linie der Name des Gipfels, aber auch der Wunsch ihre Kräfte an diesem hohen Berg zu testen und die Erfahrung ihrer Vorgänger wieder aufleben zu lassen. Da zwei Mitglieder der Expedition in diesem Sommer auch an der vorherigen 1990 teilgenommen hatten, hatten sie gute Gelegenheit die Bedingungen von damals und heute zu vergleichen. Der Gipfel erhielt seinen Namen 1960, als estnische Alpinisten die ersten waren, die ihn bestiegen. Es war der erste Aufstieg überhaupt von Esten auf eine Höhe von über 6000 Metern.

Im Rückblick kann man sagen, dass es in den Jahren der Sowjetunion aus politischen und naturwissenschaftlichen Grünen einfacher war, das Gebiet zu erreichen als heute.  Der Leiter der Expedition, Raivo Plumexs wird über die Bedingungen an den Hängen des Berges sprechen und welche Qualen die Kletterer in diesem Jahr erlebten.

Im musikalischen Teil der Bergnacht wird Bonzo singen.

Im Rahmen der Naturnacht wird der Estnische Naturschutzverein ein neues großformatiges Buch vorstellen: „Eesti rahvusmaastikud sõnas ja pildis (Estnische Nationallandschaften in Worten und Bildern)“.

Seit 1999 finden die Naturnächte jeden Montag von Oktober bis Mai in der Nationalbibliothek statt. Das Themenspektrum ist weit gefächert: Umweltschützer, Wissenschaftler, Kulturprofile und Musiker nehmen daran teil. Alle interessierten und betroffenen Gruppen sind willkommen. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Environmental Investment Centre (Umweltinvestitionszentrum), KIK.

Anm: Direkte Webübertragung: www.looduseomnibuss.ee/otse. Die aufgezeichneten Nächte können unter www.looduseomnibuss.ee/loodusohtud eingesehen werden.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.