9. Natur-Film Festival von Matsalu: Photoprogramm

Text: Heiko Kruusi
 
VORTRÄGE, BETRACHTUNGEN UND WORKSHOPS
Freitag, 16. September
19.00 Uhr im Wanderer-Café im Lihula-Landhaus
Autorenstunde mit TIIT LEITO:
Betrachtung der Ausstellung „Erinnerungen aus der Vergangenheit“. Bild und Text. Wie man sie produziert und sowohl zusammen als auch getrennt nutzt. Erläuterungen und Beispiele aus dem neuesten Buch des Autors „Seinszustände“. Bild und Musik. Verknüpfen menschlicher Sinne: Sehen und Hören. Vorführung der Bildshow „Von einem Meer zum anderen: die besondere Natur der Insel Hiiumaa“.
Alle sind herzlich willkommen im „Wanderer-Café“. Teilnahme kostenlos.
 
20.00 Uhr (ca.) Die Veranstaltung geht weiter mit audiovisuellen Programmen und Live-Musik. Tanzsaal im Lihula-Landhaus. Eintritt 2 EUR
 
Samstag, 17. September
10.00–12.00 Uhr Besucherzentrum von Penijõe, Penijõe-Landhaus
REMO SAVISAAR: 
„Annäherung“
Naturfotograf Remo Savisaar erzählt, wie man sich an aufmerksame und scheue Modelle annähert – Vögel und Säugetiere. Bisweilen sogar so nah, dass der Abstand zwischen Kamera und Motiv nur ein knappes Dutzend Zentimeter beträgt. Welche Vorbereitungen sind dafür notwendig? Während er seine Bilder zeigt, wird Remo die Geschichte ihrer Entstehung erzählen. Er wird auch verschiedene Verstecke vorführen und Hinweise zum Fotografieren geben.
 
12.30–15.45 Uhr (mit Kaffeepause) Lihula-Landhaus
BOB GIBBONS (UK)
„Von Blumen zu Landschaften — Die Kunst und Technik der Naturfotografie“
„Blumen sind bunt, und sie fliegen nicht davon — warum ist es dann so schwierig, sie gut zu fotografieren? Wir beginnen mit einem Blick auf einige der Möglichkeiten, Ihre Pflanzenfotografie zu verbessern, von den Nahaufnahmen zu den Pflanzen mit Umfeld, und außerdem Landschaften voller Blumen. Wir wählen verschiedene Ansätze, von einfachen Bestimmungsaufnahmen bis zu Wettbewerbsgewinnern, mit vielen Beispielen, sowohl guten wie schlechten!“
Während der vergangenen Jahre hat Bob Gibbons die meisten blumenreichen Plätze auf der Welt für sein neues Buch untersucht und fotografiert. Wir werden ihm auf seiner Weltreise zu den heißesten Blumen-Fotoplätzen folgen, seine Bilder und wichtige Kommentare erleben.
Beim Fotografieren von Blumen wird man unweigerlich auch Interesse an den die Blüten besuchenden Insekten, Säugetieren, die sich von den Pflanzen ernähren und an anderen üblicherweise mit der Vegetation verbundenen Lebewesen gewinnen. Bob wird auch erklären, wie man Bilder von ihnen macht, auch ohne spezielle Ausrüstung. Schlussendliches Thema wird sein, wie man Naturfotos verkauft.
 
16.15 – 17.15 Uhr Lihula-Landhaus
JAREK JÕEPERA
„Verschlafene Morgenstunden“
Frühe Morgenstunden sind für Jarek die inspirierendste Aufnahmezeit für Naturfotos — die Stunden, in denen unser Kissen am weichesten ist. Auf der Leinwand werden Augenblicke frühmorgendlicher Wald- und Moorlandschaften zu sehen sein mit Jareks Kommentaren, wie diese Aufnahmen entstanden sind.
 
Sonntag, 18. September
10.00 Uhr Waldwiese von Laelatu
WORKSHOP mit BOB GIGGONS (UK) 
Wir werden Blumen-, Pilz- und Herbst-Farbfotos unter Bobs Anweisung machen, und uns auf alles konzentrieren, was sich auf der malerischen Waldwiese von Laelatu findet. Wenn möglich eigene Kameras und Stative mitbringen.
PS! Der Workshop kann je nach Wetterbedingungen auch zu einem anderen Zeitpunkt beginnen. Die neuesten Informationen werden einen Tag vorher im Lihula-Landhaus und im Kultur-Klub bekanntgegeben.

 
FOTOAUSSTELLUNGEN
Eröffnung der Fotoausstellungen: Mittwoch, 14. Sept. um 17.00 Uhr im Lihula-Landhaus.
Die Ausstellungen werden von Mittwoch bis Sonntag geöffnet sein.
 
TIIT LEITO:  „Erinnerungen aus der Vergangenheit“.
Tiit Leito war lange Zeit der Direktor des Landschaftsschutzgebietes der Hiiumaa Inseln, später war er als Umweltexperte mit der Vorbereitung neuer Reservatsvorschläge beschäftigt. Er war gleichzeitig als Naturfotograf und Publizist aktiv. Seit 1984 hat er 11 Bücher, 40 kleinere Publikationen, ungefähr ein Dutzend Kalender, Fotoausstellungen, Bildprogramme und Ausstellungen zu Estlands Natur veröffentlicht. Tiit Leitos Ausstellung trifft diesmal nicht so genau das übliche Verständnis von Naturfotografie. Wer wirklich interessiert daran ist, warum diese Ausstellung ist, wie sie ist, ist auf Tiit Leitos Autorenstunde am Freitag, den 16. September willkommen.
 
„Unser Leben mitten im Wald“
Lihula-Landhaus, großer Saal auf der 2. Etage
Fotoausstellung dem internationalen Jahr des Waldes gewidmet, zusammengestellt mit Fotos von den Naturfotografen, die eine Ausbildung zum Forstwirt an der Forstsschule von Luua absolvierten: Jüri Pere, Rivo Tarum, Tarmo Mikussaar, Aivar Pihelgas, Jaak Neljandik und Mehis Maipuu, ergänzt mit Bildern des Forstwirtschafts-Lehrers Veiko Belials, und ebenso mit Fotos von Studenten aus den Einreichungen zu verschiedenen Naturfoto-Wettbewerben.
 
JAAN KÜNNAP: „Bilder in den Bergen“
In der Scheune des Lihula-Landhauses
In den 70er Jahren war Jaan Künnap ein engagierter Alpinist. Gleichzeitig – vor 40 Jahren – machte er auch seine ersten Bergfotos. Expeditionen führten Jaan Künnap auf verschiedene Kontinente, deshalb können wir hier Naturfotos aus den Bergen Nepals, Mittelasiens und Südamerikas sehen. Um die majestätischen Formen der Berge zu betonen nutzt er häufig schwarz-weiß-Technik.
 
„Beste Naturfotografie des Jahres 2011“
In der Scheune des Lihula-Landhauses
In diesem Jahr fand der größte Naturfotografie-Wettbewerb „Naturfoto des Jahres“ zum 11. Mal statt. Mehr als 10.000 Aufnahmen von 1.850 Fotografen wurden bei dem Wettbewerb eingereicht. Der Tradition der vergangenen Jahre folgend hängen die Preisträger-Aufnahmen an den Wänden des Austragungsortes des Natur-Film Festivals von Matsalu. „Naturfoto des Jahres“ wurde dem internationalen Jahr des Waldes und dem 90ten Jubiläum der Estnischen Ornithologischen Gesellschaft gewidmet.
.
REMO SAVISAAR„Wunderbare Vögel“
Penijõe-Landhaus, Besucher-Zentrum
Die Fotoausstellung „Wunderbare Vögel“ ist dem 90ten Jubiläum der Estnischen Ornithologischen Gesellschaft gewidmet und stellt ausgewählte Arbeiten von Remo Savisaar vor. Wir bewundern häufig bunte und exotische Vögel, und lassen die vielfältige Vogelfauna Estlands unbeachtet oder haben keine Ahnung davon. Insgesamt gibt es 20 großformatige Porträts verschiedener Vögel, unter denen wir Bilder verbreiteter, in der Öffentlichkeit wohlbekannter Vögel finden, aber ebenso Porträts von einigen sehr seltenen.
 
TOOMAS TUUL: „Sechs Bilder aus Estland“
Lihula-Landhaus, Erdgeschoss
Toomas sagt über seine Arbeiten, dass diese Bilder keinesfalls klassische Naturfotografien sein, weil daran viel zu viel am Computer verändert worden sei.
 
MARK SOOSAAR: „KIHNUKIELSED LJÕNNUD (Vögel im Kihnu-Dialekt)
Lihula-Einkaufszentrum Konsum
Wissen Sie, welcher Habicht einen Katzenkopf hat? Haben Sie jemals einen Wachholder-Habicht oder einen Kormonaut gesehen? Wenn Sie solche Vögel kennenlernen wollen, kommen Sie einfach und genießen Sie die Ausstellung in der kleinen Galerie des Einkaufszentrums. Die Bilder nahm Mark Soosaar von 2009 bis 2011 auf.
 
Die Veranstalter behalten sich das Recht auf Änderungen und Ergänzungen der Programme vor.
Das Fotografie-Programm wird vom RMK (Estnisches staatliches Forstwirtschafts-Management) in Zusammenarbeit mit den NGOs Fotokeskkond und Unistuste Vabrik organisiert.
 
Kommen Sie um zu schauen und zu hören!
 
Übersetzung: Leonia



 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Minu looduskalender

Aita teha Looduskalendrit - saada oma tähelepanekud ümbritseva looduse kohta. Vajadusel lisa pilt või video.

Minevik

Looduskalender.ee viidakogu

Teised kaamerad  Videod
Must-toonekure videod Lõuna-Belgiast Kurgede ränne (2008-2010) Korallnarmik (2011)
Linnukaamerad Hollandis Kotkaste ränne (2008-2010) Kure TV (2011)
  Raivo rännakud (2007) Kure TV 2 (2011)
  Tooni rännakud (2007) Merikotka TV (2010-2011)
 
 
    Konnakotka-TV (2009-2011)
    Seire-TV (2009)
    Kure-TV (2009)
    Talvine kotka-TV (2008)
    Sea-TV (2008-2009)