Drei Frösche

Fotos: Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Grasfrosch auf Stein
 

Grasfrosch
Rohukonn
   


Moorfrosch
Rabakonn
   


Erdlkröte
Harilik kärnkonn
   
 
Das Herbstwetter ist warum und die üblichen estnischen Frösche sind sehr aktiv.  Die oben aufgeführten kann man fast überall in Estland antreffen. Dieses Jahr war ein gutes Jahr für Frösche, und Estland ist wegen seiner abwechslungsreichen Natur wirklich ein guter Lebensraum für Amphibien. Dennoch neigt sich das halbe Jahr voll Aktivität dem Ende zu.
 
Der Grasfrosch wird zu unseren braunen Fröschen gezählt und ist vergleichsweise groß – die Länge eines ausgewachsenen Individuums kann bis zu zehn Zentimetern betragen.  Die diesjährige Generation an Grasfröschen ist noch klein und verspielt. Auf ihrem Menü stehen: Käfer und  Zweiflügler (Fliegen und Moskitos), Heuschrecken und Zwergzikaden, auch Schnecken.
Der Winterschlaf, der im Oktober beginnt findet  in großen Gruppen auf dem Grund von Gewässern, vergraben im Schlamm statt – auch wenn der estnische Name rohukonn, Grasfrosch ist. Als Überwinterungsplätze sind Quellgebiete, Seen, Teiche und Mündungen von Flüssen und Bächen  und Gräben geeignet. Voraussetzung ist, dass das Wasser nicht bis zum Grund friert und es sollte 2-3 Grad warm sein.
Der Moorfrosch unterscheidet sich vom Grasfrosch durch seinen gefleckten Bauch, mit dunkler Marmorierung.
 
Moorfrosch im Herbstlaub
 
Sogar ausgewachsen ist der Moorfrosch ungefähr ein Drittel kleiner als der Grasfrosch. Farbe braun oder gräulich, mit dunkleren Flecken oder Punkten. Zum Fressen werden Käfer gejagt, seltener Heuschrecken, Spinnen, Wanzen, alle Arten von Schmetterlingen.
Die Winter werden an Land und alleine verbracht. Jeder Frosch findet für sich selbst einen passenden Platz, die Jungen wahrscheinlich von ihrem Instinkt geführt.  Es können die Gänge von Nagetieren sein, mit Blättern gefüllte Löcher, Reisighaufen …. Ein Teil der ausgewachsenen Frösche hat sich bereit an ihre Überwinterungsplätze begeben, die Jungen bewegen sich noch für einige Wochen draußen.
 
Frösche versammeln sich an Überwinterungsplätzen an der Öffnung einer Höhle
 
Die Erdkröte kommt überall vor, überwinternd und die meiste Zeit an Land verbringend, außer während der Laichzeit. Einfarbig braun gefärbt, der Bauch naturweiß oder gelblich. Die ausgewachsenen weiblichen Frösche sind fast um die Hälfte größer als die männlichen Frösche auch gut zehn Zentimeter lang. In wärmerem Klima der Insel Saaremaa wachsen die Kröten deutlich größer. Wie die anderen Frösche  fressen sie Käfer und Insekten sowie Weichtiere.
 
Der Winter wird vergraben in der Erde verbracht.


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Minu looduskalender

Aita teha Looduskalendrit - saada oma tähelepanekud ümbritseva looduse kohta. Vajadusel lisa pilt või video.

Minevik

Looduskalender.ee viidakogu

Teised kaamerad  Videod
Must-toonekure videod Lõuna-Belgiast Kurgede ränne (2008-2010) Korallnarmik (2011)
Linnukaamerad Hollandis Kotkaste ränne (2008-2010) Kure TV (2011)
  Raivo rännakud (2007) Kure TV 2 (2011)
  Tooni rännakud (2007) Merikotka TV (2010-2011)
 
 
    Konnakotka-TV (2009-2011)
    Seire-TV (2009)
    Kure-TV (2009)
    Talvine kotka-TV (2008)
    Sea-TV (2008-2009)