Purgier-Kreuzdorn: nicht sehr bekannt

Fotos: Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Purgier-Kreuzdorn
 

Purgier-Kreuzdorn
Harilik türnpuu
   
 
Der Purgier-Kreuzdorn ist nicht sehr bekannt, und er wird mit dem  Faulbaum (Frangula alnus), oder umgekehrt verwechselt. Sie wachsen auf trockenen Boden im nördlichen und westlichen Estland, dort sind sie mehr als anderswo zu sehen. Trotz des „puu“-Baum – in estnischer Sprache,  türnpuu, wächst der Purgier-Kreuzdorn meist als dichter Strauch. Die charakteristischen Stacheln die an den Spitzen der Zweige herausragen, werden gut sichtbar je weiter der Herbst fortschreitet. Die Früchte sind wie Beeren, kleine schwarze Steinfrüchte mit zwei bis vier Samen. Der Geschmack ist  widerlich-bitter und sie sind leicht giftig. Die Früchte des Faulbaumes sind verglichen mit dem Purgier-Kreuzdorn sehr giftig, und ein Teil bleibt rötlich, wird nicht schwarz: vergleichen Sie die Fotos. Die Blätter sind bei Beiden ähnlich und an der Nordwest Küste wachsen sie manchmal nebeneinander.
 
Alder buckthorn


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Minu looduskalender

Aita teha Looduskalendrit - saada oma tähelepanekud ümbritseva looduse kohta. Vajadusel lisa pilt või video.

Minevik

Looduskalender.ee viidakogu

Teised kaamerad  Videod
Must-toonekure videod Lõuna-Belgiast Kurgede ränne (2008-2010) Korallnarmik (2011)
Linnukaamerad Hollandis Kotkaste ränne (2008-2010) Kure TV (2011)
  Raivo rännakud (2007) Kure TV 2 (2011)
  Tooni rännakud (2007) Merikotka TV (2010-2011)
 
 
    Konnakotka-TV (2009-2011)
    Seire-TV (2009)
    Kure-TV (2009)
    Talvine kotka-TV (2008)
    Sea-TV (2008-2009)