Meeresgeruch

Fotos: Tiit Hunt und Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Blasentang
 

Blasentang
Põisadru  
   
 
Bänke  von Seetang mit ihrem besonderer Jodgeruch können an  der Küste nach stürmischen Tagen wahrgenommen und gesehen werden.
 
Der Blasentang ist eine ganzjährige braune Alge und ihr bevorzugter Lebensraum ist eher steiniger und harter Meeresboden. In Küstennähe wächst er schon in einer Tiefe von einigen Zentimetern bis zu einer Tiefe von vier-fünf Metern.  Er ist durch eine Scheibe am Boden befestigt und sieht aus wie ein Strauch mit flachen Sprossen oder Wedeln, mit einer Höhe von ungefähr einem halben Meter. Die Farbe ist bräunlich grün, manchmal ziemlich dunkel;  die Farbe kann sehr unterschiedlich sein. Der Name Blasentang kommt von den Blasen oder Bläschen, die die Alge senkrecht im Wasser stehen lassen – immer in Richtung Licht und Sonne.
 
  Die Vermehrung kann auch von Interesse sein: die Pflanze wird im Alter von ungefähr 3 Jahren geschlechtsreif; bis dahin entwickeln sich die männlichen und weiblichen Geschlechtszellen. Im Juni – Juli reifen die Keimzellen und im späten Winter – frühen Frühjahr beginnt sich bereits eine neue Alge zu entwickeln.
 
Der Blasentang kommt deutlich seltener vor auf Grund der Eutrophierung unserer  Meeres-Gewässer:  die Transparenz des Wassers hat abgenommen; vor hundert Jahren ist die Alge immer noch in einer Tiefe von zwölf Metern gewachsen. Auch erstickt die schneller wachsende fadenförmige Grüne Alge den Lebensraum des Blasentangs.
 
Gebiete in denen Blasentang wächst sind eine wichtige Umgebung für andere Meeresalgenarten, die Bodenfauna und kleinen Fische einen guten Lebensraum bieten, Nahrung, Schutz und Vermehrungschancen. In unseren Gewässern gibt es keine anderen Algenarten, die den Blasentang ersetzen könnten im Küstennahem maritimen Ökosystem.
 
Algen waren früher  ein hochgeschätztes Düngemittel für die Menschen an der Küste und auch jetzt können Algen kompostiert werden und unter Apfelbäumen und Beerenbüschen ausgebreitet werden oder zur Verbesserung der Blumenbeete. Algen enthalten viel Kalium, Phosphor und Mineralien.
 
Auf frisch gestrandeten Meeressubstanzen können wir fast immer Vögel sehen.
 
Alpenstrandläufer (Calidris alpina)


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Minu looduskalender

Aita teha Looduskalendrit - saada oma tähelepanekud ümbritseva looduse kohta. Vajadusel lisa pilt või video.

Minevik

Looduskalender.ee viidakogu

Teised kaamerad  Videod
Must-toonekure videod Lõuna-Belgiast Kurgede ränne (2008-2010) Korallnarmik (2011)
Linnukaamerad Hollandis Kotkaste ränne (2008-2010) Kure TV (2011)
  Raivo rännakud (2007) Kure TV 2 (2011)
  Tooni rännakud (2007) Merikotka TV (2010-2011)
 
 
    Konnakotka-TV (2009-2011)
    Seire-TV (2009)
    Kure-TV (2009)
    Talvine kotka-TV (2008)
    Sea-TV (2008-2009)