Gemeinsames Estnisch-Lettisches Adler-Projekt

Text: Urmas Sellis, Projektkoordinator in Estland
Foto: Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Felis silvestris

 
Fischadler
 
Gemeinsam zum Erfolg! In der Tat könnte dies das Motto für das ESTLAT-Programm des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sein. Der Fonds hat entschieden, unter anderem das gemeinsame Projekt "Adler überschreiten Grenzen" ("Kotkad riigipiire ei järgi") der Estnischen Ornithologischen Gesellschaft und des Lettischen Fonds für Natur (Latvijas Dabas Fonds) zu finanzieren. Das Projekt wurde in diesem Sommer initiiert und wird zwei Jahre dauern. Die wichtigsten Zielarten sind Fischadler und Seeadler, aber auch andere größere Greifvögel werden einbezogen werden. Die Hauptaktivität betrifft die Präsentation der Arten, aber auch die Beobachtung der Adler und die Organisation eines Aktionsplans für den Schutz des Seeadlers sind ebenfalls auf der Tagesordnung. Die Arbeit findet in den westlichen und südlichen Landkreisen von Estland (z. B. Tartumaa und Jõgevamaa) und in den an Estland angrenzenden Regionen in Lettland statt.
 
Für Förster, Umweltbeamte, Fischzüchter und Schulen werden Seminare und Trainingstage organisiert werden, mit Themen wie ökologische Bedürfnisse der Adler, Entschädigungen für von Adlern verursachte Schäden, gesetzliche Beschränkungen und deren Auslegung für Adlerbrutplätze und vieles mehr. Ein wichtiges Ziel ist es, die Einstellung zu Adlern von Förstern und Fischzüchtern zu verbessern.
 
Ab dem kommenden Frühjahr kann das Nestleben von estnischen und lettischen Fischadlern und Seeadlern über Webkameras verfolgt werden. Die Echtzeit-Übertragung von den Winterfutterplätzen für Adler in Estland wird auch weiterhin fortgesetzt. Zusätzlich werden Fischadler und Seeadler mit Satelliten-Sendern ausgestattet und ihre Bewegungen können auch im Internet verfolgt werden. Vor Ende dieses Jahres werden Fotoausstellungen über Fischadler und Seeadler eröffnet, im Dezember im Vanamuine-Theater. Unser lettischer Partner wird ein estnisch-lettisches Taschenhandbuch von Nestern zusammenstellen, das bei der Feststellung des Besitzers eines im Wald gefundenen großen Nests helfen soll. Am Ende des Projekts sollte sich eine für beide Länder geeignete, gemeinsame Überwachungsmethodik für Adler, entwickelt haben, so dass Überwachungsdaten aus beiden Ländern verglichen und verwendet werden können, um eine gemeinsame Adlerpopulation zu beschreiben.
 
Wenn Sie meinen, dass Sie zur Zielgruppe des Projekts gehören, an einem Adler-Seminar interessiert sind, und einen Raum und interessierte Teilnehmer bieten können, lassen Sie es uns per Telefon 503 4799 wissen. Laufende Informationen über die Ausstellungen, Webkameras und weiteres werden auf der EOÜ-Homepage zu finden sein.


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Minu looduskalender

Aita teha Looduskalendrit - saada oma tähelepanekud ümbritseva looduse kohta. Vajadusel lisa pilt või video.

Minevik

Looduskalender.ee viidakogu

Teised kaamerad  Videod
Must-toonekure videod Lõuna-Belgiast Kurgede ränne (2008-2010) Korallnarmik (2011)
Linnukaamerad Hollandis Kotkaste ränne (2008-2010) Kure TV (2011)
  Raivo rännakud (2007) Kure TV 2 (2011)
  Tooni rännakud (2007) Merikotka TV (2010-2011)
 
 
    Konnakotka-TV (2009-2011)
    Seire-TV (2009)
    Kure-TV (2009)
    Talvine kotka-TV (2008)
    Sea-TV (2008-2009)