EST EN DE ES RU  FORUM

       

Uued kaamerad

Uued kaamerad

 

Stürmische Geschichte

Fotos: Arne Ader
Übersetzung ins Englische:Liis
Vom Englischen ins Deutsche: Felis silvestris
 
Stürmische See.

Der lange Sturmtag hat den Abend erreicht; auch morgen wird es von einem bewölkten Himmel wehen.

Seit Mitternacht blies ein süd-südwestlicher, an den Dächern rüttelnder, Wind. Der Wasserstand in der dänischen Meerenge ist nicht so hoch, so dass gefährliche Fluten nicht zu erwarten sind. Am frühen Morgen drehte der Wind westlich und an der Nordküste traten Böen bis zu 30 m/s auf. Der höchste Wasserstand im Finnischen Meerbusen war Mittags. Wir werden sehen, wie morgen der frühe Morgen sein wird, wenn der Wind mit der Bewegung von Patrick nach Nordwesten dreht.

Die Lufttemperatur war zu Mittag sehr gleichmäßig verteilt: im Norden fast acht Grad, im Süden knapp unter zehn Grad.

In der Sonne war die Natur hell gefärbt. Der Boden ist "brüchig" und der Sturm Patrick hat viele Nadelbäume gefällt. Waldbewohner bleiben seit gestern im Unterschlupf, ebenso wie unsere gefiederten Freunde. Höckerschwäne haben sich in geschützten Buchten versammelt und Gruppen von Silbermöwen und Seemöwen patrouillieren an den Küsten ...

Einige sechzigtausend Haushalte sind ohne Strom. Karukose war die erste unserer Kameras, die ihr Bild verloren hat und kein Wunder. Am frühen Morgen gingen Käsmu und Otepää verloren. Später am Tag sendeten die neuen Kameras, die getestet werden, keine Signale mehr. Das einzige Bild, das wir sehen können, ist von der Waldkamera, aber selbst hier ist die Sicht eintönig und unspektakulär - Tiere bewegen sich nicht bei solchem Wetter.