Wintergäste am Vogelfutterhäuschen – Feldsperling

Fotos: Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Feldsperling
 
Feldsperling
Põldvarblane     Passer montanus
 
Der Feldsperling ist unser heimischer Sperling und deren Anzahl hat mit den Jahren nicht abgenommen. Je mehr nach Osten und Süden, umso mehr treffen wir sie. Im westlichen Estland sind sie seltener und auf den Inseln treffen wir Feldsperlinge nur ganz selten. Die Anzahl im Winter wird mit ungefähr Hunderttausend Vögeln gerechnet. Etwas kleiner als der Grünfink  wiegt er 20-30 Gramm. Wir vergleichen sie mit Grünfinken denn wie diese kommen die Feldsperlinge zum Futterplatz  nicht nur um sich ein Samenkorn zu holen sondern sie verbringen dort normalerweise mehr Zeit. Im Winter sind sie oft in Schwärmen mit heimischen Spatzen zusammen.
 
Feldsperlinge sind hübsch. Männchen und Weibchen sind ähnlich. Die Krone auf dem Kopf ist rötlich braun, ein schwarzer Fleck unter dem Schnabel reicht bis zu den Augen, auf den weißen Wangen sind schwarze Wangenflecken. Zwei helle Streifen auf den Flügeln und die Unterseite der Flügel ist gelblich.
 
Im Winter vagabundieren Feldsperlinge auf der Suche nach Futter weiter umher  als die Haussperlinge.
 
Feldsperling


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Minu looduskalender

Aita teha Looduskalendrit - saada oma tähelepanekud ümbritseva looduse kohta. Vajadusel lisa pilt või video.

Minevik

Looduskalender.ee viidakogu

Teised kaamerad  Videod
Must-toonekure videod Lõuna-Belgiast Kurgede ränne (2008-2010) Korallnarmik (2011)
Linnukaamerad Hollandis Kotkaste ränne (2008-2010) Kure TV (2011)
  Raivo rännakud (2007) Kure TV 2 (2011)
  Tooni rännakud (2007) Merikotka TV (2010-2011)
 
 
    Konnakotka-TV (2009-2011)
    Seire-TV (2009)
    Kure-TV (2009)
    Talvine kotka-TV (2008)
    Sea-TV (2008-2009)