VIDEO: Star am Futterhäuschen

Eingereicht von Looduskalender - Sa., 27.02.2016 - 21.54
Autorid
Video aufgenommen von Bea, LK-Forum
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Felis silvestris

 

Textkörper
Star   Kuldnokk         Sturnus vulgaris
 
Der Winter in diesem Jahr dauerte drei Wochen im Januar und natürlich wurden auch überwinternde Stare gesehen. Sie bewegten sich von Beginn des Monats an bereits in größeren Gruppen - möglicherweise Ankömmlinge aus dem Süden. Das Wetter blieb bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt, und für eine lange Zeit gab es Wind aus dem Süden, günstig für die Migration.
 
Die Schneedecke, die kürzlich in Süd-Estland fiel, reduziert die Möglichkeiten für die Frühankömmlinge Futter zu finden; deshalb auch der Besuch des Stars am Montag am Futterhäuschen, ein Vogel der äußerst lernfähig ist - er fraß Sonnenblumenkerne, als wäre dies seine tägliche Routine.
 
Das Futterhäuschen wurde von einem Männchen besucht und er schien nicht von Hunger gequält. Dass die ersten Stare im Februar ankommen, ist ein sehr häufiges Phänomen. Üblicherweise kommen Männchen, die bereits genistet haben, als erstes, weil Stare sehr treu ihren Nistplätzen gegenüber sind. Arne hat eine Reihe von Nistkästen in seinem Garten, und wenn es ein Vogel aus seinem Garten ist, nutzt er auch "seinen eigenen" Kasten über Nacht.
 
Welche Merkmale bestätigen, mit wem wir es zu tun haben? Die Iris der Männchen ist einheitlich braun, die Iris der weiblichen Stare umgeben von einem schmalen hellen Ring. Der untere Teil des Schnabels des Individuums im Video ist knochenfarben, aber er kann auch bläulich oder schwarz sein, beim Weibchen mit einem rosa Hauch. Das Wintergefieder ist dunkel, gesprenkelt mit gelb; Körperlänge einige zwanzig Zentimeter und das Gewicht 70-80 Gramm. 
 
Das schöne Frühlingsbrutgefieder der Stare erscheint zur Brutzeit: goldener Schnabel, schwärzliches Gefieder, im Sonnenlicht grün und violett schillernd.
 
Wenn das Wetter winterlich bleiben sollte, generell wehen Winde aus dem Norden und die Vögel fliegen zurück Richtung Süden, wo der Schnee endet.
 
Für mehr Bilder schauen Sie ins LK-Forum: LINK
 
Starbeobachtungen in diesem Jahr: LINK
 
Tags

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.