Natur in Estland heute

Loodusemees.ee pildipankLoodusemees.ee der Tag in Bildern

Tier des Jahres – Biber

Eingereicht von Looduskalender - Mo., 14.01.2019 - 22.31

Text und Bilder Tiit Hunt, www.rmk.ee

Übersetzung ins Englische: Liis

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 11.01.2019

 

Glückliches Biberjahr, schönes Nachtschwalbenjahr, ein großartiges Schopftintlingjahr, fröhliches Wulf’s Torfmoosjahr, farbenfrohes Widerbartjahr und natürlich ein würziges Sumpferdejahr und … ohne Abstimmung mit einer Organisation möchte ich hinzufügen – ein tolles Welsjahr für Sie alle!

Das Tier des Jahres, wie alle anderen mit dem gleichen Titel gekrönten, wird/werden in einem konstanten einjährigen Rampenlicht aus Worten und Bildern stehen und schon an Weihnachten werden wir viel klüger in den Gebieten der Theriologie, Ornithologie, Mykologie, Botanik, Pedologie, Edaphologie, oder sogar Dendrologie sein.

Kobras

Rotwildhirsche an der Futterstelle

Eingereicht von Looduskalender - Fr., 11.01.2019 - 22.10

Screencap von der Webcam  IceAge, LK Forum
Übersetzung ins Englische: Liis

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 09.01.2019

 

Rothirsch     Punahirv        Cervus elaphus

 

Große Rotwildhirsche wiegen bis zu einigen hundert Kilo und ihre Körperlänge kann ein paar Meter betragen, Schulterhöhe bis zu eineinviertel Meter.

Wir haben in dieser Saison noch keine Weibchen am der Futterstelle gesehen; sie haben kein Geweih und erreicht nur ein Gewicht von einhundert Kilo -  so ist der sexuelle Dimorphismus optisch sichtbar.

Frühjahrs-Gänsejagd löst die Probleme der Bauern nicht

Eingereicht von Looduskalender - Do., 10.01.2019 - 22.34

Position der Estnischen Ornithologischen Gesellschaft

Foto von Arne Ader

Estnischer Text gepostet in Looduskalender am 08.01.2019

 Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Hallhaned

Graugänse

Am Ende des Jahres kündigte das Umweltministerium an, die Jagd auf ziehende Gänse zu unterstützen, um Schäden für die Landwirtschaft zu vermeiden. Die Vogelschutzkommission der Estnischen Ornithologischen Gesellschaft  ist nach wie vor der Ansicht, dass Gänse auf ihrem Frühjahrszug zu jagen unethisch ist und das Problem nicht effektiver löst, als die Anwendung nicht-tödlicher Abschreckungsmethoden.

VIDEO: Es wird leise gefressen

Eingereicht von Looduskalender - Sa., 05.01.2019 - 23.32

Video aufgenommen von Fleur, LK Forum

Übersetzung ins Englische: Liis

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 28.12.2018

 

Junggesellenclub

 

Rothirsch    Punahirv       Cervus elaphus

 

Lassen Sie uns einen Blick zurückwerfen. Zu den Hirschgehegen estnischer Herrenhäuser wurden bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Tiere gebracht. In den unruhigen Zeiten des 1. Weltkrieges verschwanden die Hirschgehege.

Ein Hirschpaar wurde 1927 von Deutschland an die Estnische Republik gespendet. Die Tiere wurden in Abruka angesiedelt, doch als das Rudel wuchs, wurden einige der Tiere 1935  in den Landkreise Pärnu gebracht, zum Audru Hirschpark.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.