Natur in Estland heute

Loodusemees.ee pildipank Loodusemees.ee der Tag in Bildern

VIDEO: Biber – großartiger Umweltverbesserer

Eingereicht von Looduskalender - Fr., 06.12.2019 - 23.07
Sisu

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 24.11.2019

In Zeiten., in denen der Mensch die Wassernetze bis zur Unkenntlichkeit verändert, können die Aktivitäten der Biber durchaus als wiederherstellend angesehen werden. Wir müssen nicht viel Geld bezahlen, um ein Feuchtgebiet wiederherzustellen – der Biber erledigt all die Arbeit kostenlos.

Daumen drücken für geretteten Wolf

Eingereicht von Looduskalender - Mi., 04.12.2019 - 22.09
Avapilt
Sisu

Die wichtigste Nachricht letzte Woche über das Wolfsthema war über einen Wolf in einer sehr unangenehmen Situation. Ein junger Wolf, letztes Frühjahr geboren, war auf der Koopsi Farm im Landkreis Tartu auf Entdeckungstour gegangen.

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

 

Estnischer Text gepostet am 25.11.2019. Gepostet vom Tier des Jahres Team.

Die Güllegerüche waren unwiderstehlich für die Neugierde eines mutigen jungen Wolfes. Die Situation nahm eine unerwartete Wendung, als der Wolf einen Landarbeiter kommen sah und er war so verängstigt, dass er in die Gülle fiel. Das Ereignis wäre vielleicht lächerlich gewesen, wenn der arme Wolf nicht fast ertrunken wäre. Die Gülle war sehr kalt, der Beckenrand rutschig und das Tier schaffte es nicht von selbst herauszukommen. 

Warum gibt es keine Bilder in den Natur-Kameras?

Eingereicht von Looduskalender - Sa., 16.11.2019 - 14.40

 

Zuerst einmal entschuldigen wir uns bei den Zuschauern – wir hatten auf eine schnellere Lösung für die Unterbrechung des Kamera-Streams gehofft.

Die derzeitige Situation ist, dass wir eine neue Übertragungsplattform einführen müssen. Die Zeit wird zeigen, wie schnell es uns gelingen wird, dies zu tun, aber der Spätherbst ist ein guter Zeitpunkt für solche Arbeiten, denn von der Natur gibt es im Moment wenig zu sehen.

Wie sieht die Situation der Wölfe in unseren Wäldern aus?

Eingereicht von Looduskalender - Fr., 08.11.2019 - 18.14

Information vom Umweltausschuss

Foto: Valeri Štšerbatõh

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 31.10.2019

Der Umweltausschuss (Keskkonnaamet) hat eine primäre Anzahl zur Jagd von 61 Wölfen bestätigt.

Ziel der Wolfsjagd, die von Ende November bis Februar geht, ist, ihre Anzahl unter Kontrolle zu halten und so die durch Wölfe verursachten Raubtierschäden für Haustierhalter zu reduzieren.

Wie bereits früher praktiziert, wird die Wolfsjagd auf Gebiete mit den meisten Raubtierschäden konzentriert. Gleichzeitig wird versucht, Wolfsrudel in größeren Naturgebieten nicht zu stören. Eine solche Regelung wird die günstigen Bedingungen der Wolfspopulation sowie die ökologische Rolle der Art erhalten und gleichzeitig übermäßige Schäden für die Viehzüchter vermeiden.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum Einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere Informationen“.