Ein Küken übrig im Schelladlerhorst

Eingereicht von Looduskalender - So., 16.06.2019 - 14.14
Autorid

Bildschirmfoto der Webcam IceAge, LK-Forum

Estnische Version publiziert 14.6.2019

Übersetzung aus dem Englischen Leonia

Bild
Emaslind Tiiu toidab ainsat pesasse jäänud poega
Textkörper

Weibchen Tiiu füttert das übrig gebliebene Küken im Nest

 

Schelladler         Suur-konnakotkas          Clanga clanga

 

Unabhängig von der Zahl der Eier im Horst (bisweilen sind es sogar drei) wird nur ein Küken flügge (das Ausfliegen zweier Jungvögel wurde bisher in Estland nur einmal festgestellt). Schade, aber Kainismus ist in den Lebensgesetzen der Schelladler verankert.

Tiiu füttert das größere Küken mit von Männchen Tõnn gelieferter Nahrung – zu drei Vierteln besteht diese aus Kleinnagern, der Rest sowohl aus Vögeln wie aus Fröschen.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum Einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere Informationen“.