Robben Kamera arbeitet

Eingereicht von Looduskalender - Mi., 17.02.2016 - 17.20
Autorid
Webcam Bild aufgenommen von Bea, LK Forum
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
Bild
Textkörper
Die Kamera wurde etwas mehr Richtung Osten gedreht 
 

Kegelrobbe    Hallhüljes        Halichoerus grypus

 
Bei dem stürmischen Wetter dieses  Jahres war es schwer einen ruhigen Tag zu finden.
 
Doch zur Situation: das Werfen der Kegelrobben begann vor ca. zwei Wochen, Anfang Februar: die größeren Robbenbabies sehen so alt aus. Es waren ca. 20 von ihnen auf der Insel, doch dass ungefähr 50% umkommen, ist besorgniserregend. Wenn die aktive Zeit auf der Insel zu Ende ist, werden die Wissenschaftler Mart und Ivar Jussi besser in der Lage sein, detailliert über die Situation zu berichten.
 
Das Meer war ruhig und der Wind kam in Böen aus Nordosten, ungefähr 4 m/sec. Luft- und Wassertemperatur ungefähr plus eineinhalb Grad und der Wasserstand ungefähr zwanzig Zentimeter höher als normal. Zusätzlich zu den Hauptdarstellern, sind 7 Seeadler auf der Insel aktiv.
 
Die Herbst- und Winterstürme haben die Uferlinie gravierend geändert, so musste die Kamera etwas mehr nach Osten ausgerichtet werden um eine umfassendere Sicht auf die Geschehnisse geben zu können.
 
Olle hat die Batterien ersetzt und den Timer eingestellt  (bei Sicht), damit die Kamera bei Dunkelheit ausgeht um die Batterien zu schonen; sie sollten Zeit haben das Video zu laden was am Abend los war.
 
In ungefähr zehn Tagen werden Mart und Ivar die nächste Untersuchung organisieren und mehr Informationen bekommen.
Hülgekaameras
Von links, Martin, Mart und Olle,  auf dem Rückweg. Die Grauen spähen ziemlich aus der Nähe auf die abfahrenden Menschen (Webcam Bild von Cax)
 

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum Einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere Informationen“.