Ästiger Stachelbart Webcam

Text: Urmas Tartes
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 
 
 
Einen  Pilz wie den Ästigen Stachelbart (Hericium coralloides) zu finden ist keine alltägliche Sache. Der Ästige Stachelbart lebt meist verborgen vor unseren Augen – die feinen Pilzfäden wachsen im Baumstämmen von gefallenen und halbverfaulten Espen, Birken, Schwarzerlen oder Eichen.
 
Statt einer Kappe  wächst ein Bündel  von viel geteilten schlanken Zweigen aus dem Stamm, die aussehen wie eine Koralle aus dem tropischen Meer.
 
Auf der Unterseite der Äste hängen dünne Fransen. Millionen von Sporen entwickeln sich an ihnen um mit Hilfe der Winde einen anderen faulenden Baumstamm zu finden. Der Ästige Stachelbart wird als der schönste Pilz der Welt bezeichnet.
Am Ende des Sommers, wenn Regenfälle für geeignete Wachstumsbedingungen für Pilze gesorgt haben, beginnt ihr schöner weißer Fruchtkörper, von bis zu zwanzig Zentimetern Durchmesser, zu wachsen.
 
Das Looduskalender Team hat eine Kamera bei einem Ästigen Stachelbart, der im Süden Estland wächst, angebracht. Sie wird dokumentieren wie ein Ästiger Stachelbart wächst und was an und um ihn herum vorgeht. Siehe die täglichen Videos auf Vimeo Video Kanal; die letzten Videos können auch hier gesehen werden.
 
Das Gemeinschaftsunternehmen wird unterstützt von:
 


 

EST EN DE ES RU  FORUM

       

Die Woche im Bild

Nachrichtenarchive