EST EN DE ES RU  FORUM

       

Neue Cameras

Neue Cameras

 

Fischadler Kameras in Estland

Text: Urmas Selliswww.kotkaklubi.ee
Übertragung mit freundlicher Genehmigung von  Televõrgu AS, Kernel und EENet
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
 

Nest von Fischadler Ilmar und Irma 

 

 
 
Datenübertragung für mobile GeräteiPhone, iPadAndroid, VLC
 

Nest von Fischadlern Madis und Piret

 
 
 
 Datenübertragung für mobile Geräte: iPhone, iPadAndroid, VLC
 
 
Die Fischadlernest Webcams werden an künstlichen Nestern installiert. Beide zu beobachtenden Nester sind in vergleichsweise neuen Brutgebieten; inzwischen kennen wir beide schon das dritte Jahr. An Ilmars Nest ist das zweite Jahr eine Kamera und an dem von Madis das dritte Jahr.
 
Das natürliche Nest von Fischadler Ilmar war auf einem verfallenen Fichtenstumpf, 50 m entfernt vom derzeitigen Standort, der weitgehend zusammengebrochen war. Als Ersatz wurde 2013 ein künstliches Nest oben auf einer stärkeren Kiefer gebaut und dort die Webcam installiert. Das Bild wird vom Nest in Tartumaa an den EENet Server über das Kernel Netzwerk übertragen und die dauerhafte Übertragung beginnt ab 29. März. Ilmar und Irma hatten, sowohl 2012 als auch 2013, zwei flügge Adlerjunge. Ilmar hatte auch ein Jahr lang einen Sender auf seinem Rücken; seinen Zugweg kann man auf der Vogelzug Karte (Herbst 2012 und Frühjahr 2013 verfolgen). 
 
Wir bauten Fischadler Madis‘ Nest im Herbst 2011 indem wir das natürliche, ebenfalls verfallene Nest ersetzten, das 300 m entfernt  war und Madis nahm im folgenden Frühjahr sofort das künstliche Nest mit Kamera in Besitz. Madis und Piret hatten 2011 2 Adlerjunge und 2012 drei. Die Brut 2013 war nicht erfolgreich, da Madis vor Pirets Ankunft eine neue Beziehung mit einer neuen Partnerin (im Forum Oksana benannt) einging und nach Pirets Ankunft heftige Kämpfe zwischen den Weibchen stattfanden. Das eine Ei, das von Oksana gelegt worden war, blieb unbebrütet und Piret legte überhaupt keine Eier. Auch Pirets Zugweg kann auf der Vogelzug Karte  gesehen werden (Herbst 2012 und Frühjahr 2013). Es ist uns bisher nicht gelungen, Piret den Sender, der nicht mehr arbeitet, abzunehmen.
 
Die Übertragung von Madis Nest beginnt am 5. April und arbeitet genauso wie die meisten unserer Webcams: die Bilder von der Mobotix Kamera  werden über Mikro Tik Antennen zum nächst gelegenen Mast geleitet und von dort über Televõrgud Kabel zum EENet Server  geleitet. Der EENEt Server vervielfältigt das für alle interessierten Zuschauer.
 
Im Frühjahr 2014 wurden, an beide Nester, ca. 10 große getrocknete Äste, wahrscheinlich von Seeadlern gebracht.
 
 
 
 
 
 
Partner und Unterstützer:
 
Kotkaklubi      EENet