Luchs-Kamera

Eingereicht von Looduskalender - Son, 07.01.2018 - 22.10
Autorid

Übertragung organisiert von Elisa und EENet
Einführung Helen ArusooTier-des-Jahres-Team
Technische Unterstützung HATCAM

Textkörper

 

Direktübertragung | Neuigkeiten | Forum

 

Übertragung für mobile Geräte: iPhone, iPad, Android, VLC

Für ältere Computer: Flash player

Die Kamera der Tiere des Jahres befindet sich im Elistvere-Tierpark, in dem zur Zeit 4 der gefleckten Großkatzen leben: Die Luchsin Gella, Luchsmännchen (Kuder) Lars und Koopailves und eine junge Neue aus Ida-Virumaa. Im Kamerablickfeld werden wir hoffentlich Gella mit dem hellen Fell sehen, auch Lars, der einen dunkleren Kopf und dunkle Flecken hat, und vielleicht auch den schüchternen Koopailves, der mehr für sich bleibt. Die Neue – welche offenbar ein junges Weibchen ist, das angeblich in einem leeren Hundegehege in Ida-Viruma zurückgelassen wurde – wir werden sie nicht von Anfang an antreffen. Die junge Neue wird noch einige Zeit allein in ihrem Gehege leben.

Die Kamera ist im Luchsgehege mit Blick auf eine Baumgruppe angebracht, in der Gella gern sitzt und Lars herumläuft. Da die Kamera auch nachts Bilder überträgt, lohnt es sich besonders spät abends zu gucken, denn wir haben es mit nachtaktiven Tieren zu tun. Die Leute, die in Elistvere arbeiten, sind auch ziemlich aufgeregt: Was machen ihre Luchse in der besucherfreien Zeit? Wir hoffen auch, die verschiedenen Rufe von Luchsen in der Übertragung zu hören.

Die Kommunikation wird von Elisa und EENet organisiert. Die Übertragung (der Lifestream) verläuft von Elistvere über die Elisa 4-Verbindung zum EENet-Server in Tartu.

Partner und Unterstützer in der Aktion:

Elisa EENET    KIK
http://www.looduskalender.ee/sites/default/files/images/rmk.gif  Elistvere loomapark

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.