VIDEO: Neue Tierart in unserer Natur

Eingereicht von Looduskalender - Di., 25.12.2018 - 11.43
Autorid

Bild und Video der Webcam Liz, LK-Forum

Übersetzung ins Englische Liis; vom Englischen ins Deutsche Leonia

Estnische Version publiziert 21.12.2018

Bild
Šaakal 
Textkörper

 

Goldschakal      Šaakal oder harilik šaakal        Canis aureus

 

Mittlerweile sind umfangreiche DNA-Untersuchungen durchgeführt worden und man kann fast sicher feststellen, dass die Goldschakale in Estland kaukasischen Ursprungs sind.

In Europa sind zwei größere Schakal-Populationen bekannt: eine auf dem Balkan und eine im Kaukasus. Es ist interessant, dass die lettischen, litauischen und polnischen Goldschakale von der Balkanpopulation abstammen.

Bald werden wir die Ursachen für die Wanderung dieser Tiere, ihre mögliche Verbreitung und natürlichen Feinde etc. vorstellen.

 

 

Das Verhalten des Beutegreifers bei Tageslicht

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.