Natur in Estland heute

Loodusemees.ee pildipank Loodusemees.ee der Tag in Bildern

Rotwild Kamera

Eingereicht von Looduskalender - Mi., 10.02.2016 - 23.10
Text Tiit Huntwww.rmk.ee
Übertragung mit freundlicher Unterstützung von  Teetormaja und EENet
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit
Die Webcam die die Aktivitäten des Rotwilds anzeigt ist wieder zurück, am selben Platz wo sie im Frühjahr endete. Das Bellen und Knurren, die das Mikrophon erreichen, zeigen uns, dass die Brunft des Rotwildes in vollem Gange ist. Wir werden unsere alten Freunde sehen, werden den gleichen Pfad wie vorher nutzen. Vielleicht wird auch Huubert, der mächtigste Bock mit dem mächtigsten Geweih auch wieder da sein und der geheimnisvolle „haarige Hirsch“ der in der letzten Saison einige Male in Erscheinung trat.

Käsmu Küsten-Kamera

Eingereicht von Looduskalender - Mi., 10.02.2016 - 22.52

Übertragung mit freundlicher Genehmigung der Beta Group, ITrotid, Igorexa und EENet

Die Kamera an der Käsmu Küste, die durch einen Blitz im August zerstört wurde, arbeitet wieder. Wir entschlossen uns den Blick in die Webcam von der Looduskalenderseite zu übermitteln bis wir die Kegelrobben Webcam wieder in Gang bringen. Aarne Vaik vom Käsmu Meereskunde Museum bemerkt dazu:”Auf Unmutskundgebungen reagierend, dass das Meer aus jedem Fenster des Museums 24 Stunden am Tag gesehen werden kann, beschlossen wir es auf unserer Homepage einzurichten, so dass der beneidenswerte „Millionen Dollar Anblick“ von einer Million Esten gesehen werden kann. Ich kann empfehlen den Blick am Abendund in Sommernächten gen Norden als Estlands wunderschönsten Himmelsblick zu richten. So haben wir die Kamera mit Blick nach Norden gerichtet. Auch Nordlichter können dort gesehen werden. Beobachten Sie sorgfältig!“

Futterhäuschen-besucher - Grünfink

Eingereicht von Looduskalender - Di., 09.02.2016 - 01.08
Bild von der Webcam eingefangen von Biker, LK-Forum
Fotos Arne Ader
Übersetzung ins Englische: Liis
Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Felis silvestris
Alle regelmäßigen Kamerazuschauer kennen den Grünfink, der versucht alle kleineren Vögel zu vertreiben und zur gleichen Zeit zu fressen. Aber er muss weichen, wenn größere Vögel, wie Eichelhäher, Specht, Krähe, Dohle oder Taube ankommen. 
 

Grünfink; Grünling        Rohevint        Carduelis chloris  

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum Einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere Informationen“.