Die vogelreichste Stadt war Haapsalu

Eingereicht von Looduskalender - Don, 04.04.2019 - 11.24

Die Estnische Ornithologische Gesellschaft gibt bekannt

Foto Arne Ader

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 31.03.2019

Laululuiged

Singschwäne  ( www.loodusemees.ee )

Am Beobachtungstag, der vom frühen Morgen bis zum  Mittagessen an diesem Sonntag dauerte, wurde der Titel der vogelreichsten Stadt Estlands von Haapsalu gewonnen, wo 78 Vogelarten registriert wurden.

Die Ergebnisse des Städte-Vogel-Beobachtungstages wurden von 110 Teilnehmern, die in 24 Städten beobachteten und insgesamt 120 Vogelarten bis 17 Uhr am Sonntag beobachtet hatten, an die Estnische Ornithologische Gesellschaft weitergegeben.

In Haapsalu wurden 78 Vogelarten aufgezeichnet, gefolgt von Kuressaare mit 71 Arten. Von den Binnenstädten waren Tartu mit 70 Arten und Valga mit 68 Arten die vogelreichsten.

Biber Webcam kommt!

Eingereicht von Looduskalender - Di., 02.04.2019 - 12.21
Avapilt
Sisu

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

 

Am Dienstag wird Tiit Hunt, Zoologe und Wildtierforscher die RMK Biberkamera aufstellen, die ursprünglich schon ab Mitte März online sein sollte. „Leider hatte der Bagger bei Baggerarbeiten unsere Biberburg so sehr gestört, dass wir einen neuen Standort für die Kamera finden mussten. Vom früheren Ort konnten keine guten Ansichten gezeigt werden. Wir überlegten uns vier verschiedene neue Standorte und wählten einen Biberbau bei Penijõgi aus, wo wir die Kamera am Dienstagabend installieren werden.“ Am selben Tag um die Mittagszeit, 12 Uhr, wird die Rotwildkamera in Saaremaa feierlich abgebaut und sofort zu dem neuen Standort in Penijõgi gebracht um installiert zu werden. „Es ist ein erstklassischer Ort wo man hoffentlich auch andere Wassertiere, wie Nerze, zu sehen bekommt. Wir sind sicher, dass wir auch herrlichen Vogelgesang hören werden.“

Rotwildkamera Saison auf der Zielgeraden

Eingereicht von Looduskalender - Di., 02.04.2019 - 12.18

Information von Tiit Huntwww.rmk.ee

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 30.03.2019

 

Die sechste Saison der Rotwildkamera geht zu Ende. Ende Februar vor fünf Jahren konnten wir erstmals das Treiben des Rotwildes in Saaremaa in Echtzeit via Webcam beobachten. Ja, in der Tat, die Zeit fliegt, rennt, tickt davon … sie trödelt nicht ….

In den Videoaufzeichnungen der letzten paar Tage können wir sehen, dass in der zweiten Frühlingswoche einer der Hirsche schon sechs neue pelzige Geweihzinken hat, während andere kahlköpfig sind und viele ihr Geweih noch fest auf dem Kopf haben.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.